Haus-zu-verkaufen.biz ♚

Oberhausen

Haus verkaufen in Oberhausen

Haus verkaufen Oberhausen

© DOC RABE Media_fotolia.de

Viele Hausbesitzer in NRW sind geplagt. Kein Wunder, denn fortlaufend kommen durch Bund und Land neue Gesetzesbeschlüsse. Mietpreisbremse, Modernisierungs- und Sanierungszwang und Energieverordnungen verderben den Lust auf das Eigenheim. So überlegen immer mehr Menschen, ihr Haus verkaufen in Oberhausen zu veräußern. Insbesondere in strukturschwachen Gebieten, wie zum Beispiel Oberhausen, denken viele Eigentümer über Haus verkaufen in Oberhausen nach. Während Singles in Sterkrade-Mitte die hervorragende Infrastruktur und die Nahversorgung erhalten, profitieren Paare in Tackenberg und Alsfeld vom Naherholungsgebiet. Das Wohnraumangebot wird durch Park- und Grünflächen als „gehoben“ bezeichnet. Senioren bevorzugen dagegen Sterkrade-Nord durch die seniorengerechte Infrastruktur und die gut ausgebauten Naherholungsgebiete. Wer sein Haus verkaufen in Oberhausen möchte, der sollte sich genau überlegen, an wen er sein Haus verkaufen will. Ein junges Paar wird sich in einer Seniorengegend nicht Wohl fühlen und daher – wenn überhaupt Interesse vorhanden ist – weniger zahlen. Schon beim Verkauf kann und muss man daher die richtige Zielgruppe ansprechen.

Top 4 mehr Gewinn zu erzielen mit Haus Verkaufen in Oberhausen

  • Egal ob man die Schulden tilgen oder die Marge maximieren will – wer den Gewinn erhöhen will, der muss dafür auch etwas machen.
  • Eine Fassendämmung kostet viel Geld, erhöht aber den Wirtschaftswert eines Objekts
  • Gleiches gilt für Dach- und Kellerdämmung. Da die Energiekosten so um bis zu 40 Prozent sinken, zahlen Käufer gerne mehr für ein Objekt
  • Vor dem Verkauf sollte das Haus gründlich geputzt werden. Saubere Fußböden, Fenster und Wände sind beim Verkauf absolute Pflicht, da sie ein „besseres“ Gefühl hinterlassen.

Das Spricht für den Makler beim Haus verkaufen in Oberhausen

Wie man bereits sieht, gibt es verschiedene Gründe für den Verkauf und noch viel mehr zu beachten. Möchte der Käufer zum Beispiel das Haus finanzieren, so muss eine vertragliche Regelung vorhanden sein, dass das Haus bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers bleibt. Auch ein notarieller Kaufvertrag ist Pflicht. Da es relativ viel beim Thema Hauskauf zu beachten gibt, empfiehlt sich für potenzielle Verkäufer der Weg zum Makler. Dieser kennt sich in der Region aus und kann nicht nur den Verkaufswert abschätzen, sondern auch auf potenzielle Kunden zurück greifen.

Jetzt Ihr Haus in Oberhausen zum Spitzenpreis verkaufen!

Oberhausen
Rate this post